19.06.2017

Mäharbeiten

Wir haben das gute Wetter genutzt und unser Winterfutter geerntet.

Bei der guten Wetterlage war es Zeit, um unsere Wiesen zu mähen und unser Winterfutter einzufahren. Es ist aber auch die Zeit, in der Wildtiere ihren Nachwuchs bekommen. Diese kann man aus der Kabine der Mähmaschine nicht sehen. Rehkizzen fehlt z. B. in den ersten Wochen der Fluchtinstikt. Sie bleiben liegen, wenn sie die laute Mähmaschine hören und ducken sich noch tiefer ins hohe Gras. Deshalb haben wir zusammen mit vielen Helfen und uns unserem Hund Vicky die Wiese abgesucht. Für Hunde ist das übrigens eine Suche unter erschwerten Bedingungen, da Rehkizze nach der Geburt noch relativ geruchsneutral sind.